Herren 2 siegen im Derby gegen Mettmann

Nach einer seeeehr langen Winterpause konnten endlich einmal wieder die 2. Herren des TBW ins Spielgeschehen eingreifen und durften zu Jahresbeginn direkt gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mettmann ran. Das bunt aus Alt und Jung gemischte TBW Team bekam zumindest einen Kader aus 8 Mann zusammen und man war hoch motiviert, um dem Tabellenführer zumindest angemessen Paroli bieten zu können. Im Hinspiel hatte die Mannschaft komplett den Start verschlafen und kam erst nach einem 1:15 Rückstand langsam in die Puschen. Ganz anders der Auftritt am Freitag Abend. Vor einer vollen und lautstarken Kulisse (beide Teams hatten gehörig Unterstützung auf der Tribüne) legte Wülfrath los wie die Feuerwehr und traf erst mal aus allen Lagen, so dass nach 4 Minuten ein 9:0 auf der Anzeigetafel zu verzeichnen war. Gerade die Defense spielte in den Anfangsminuten bärenstark und ließ den starken Mettmanner Centern keinen Raum zur Entfaltung. Doch die Kreisstädter kamen besser ins Spiel, markierten schnell 2 erfolgreiche Dreier, so dass es zum Ende des ersten Abschnitts mit 16:14 nur noch eine enge Kiste war. Aber das Heimteam war weiter hoch motiviert und nun fielen auch auf Wülfrather Seite die erhofften Dreier. Erneut konnte man sich leicht absetzen, zumal die Defense wieder gut arbeitete und im gesamten Viertel lediglich 9 Punkte zuließ. Beim Halbzeitstand von 33:23 wechselte man die Seiten. Das Spiel blieb eng umkämpft auch wenn Mettmann nun eine intensivere Manndeckung spielte. Aber auch im 3. Viertel hielt der Vorsprung des TBW und mit 41:33 ging es in den Schlussabschnitt. Hier versuchten die Gäste noch einmal mit hartem Einsatz das Momentum zu drehen, was aber vom Schiedsrichtergespann mit diversen „T’s“ und „Unsportlichen“ geahndet wurde. Auch wenn es am Ende knapp und recht hitzig zuging, behielt das TBW Team über die gesamten 40 Minuten die Nase vorn und fügte den Kreisstädtern letztlich mit 50:47 die erste Saisonniederlage zu. Da zeitgleich aber auch Velbert 1 das Lokalderby gegen die Velberter Zweitvertretung verlor, dürfte Mettmann die Meisterschaft und damit der Aufstieg kaum noch zu nehmen sein.

Es spielten: Yannik (7), Hammoud (2), Ekko (2), Hamid (12), Pascal (12), Lukas (9), Fabian (2) und Dennis (4)